Keine Punkte, aber starkes Spiel

Keine Punkte, aber starkes Spiel

TV Planegg-Krailling – VCO Dresden 0:3

Keine Punkte, aber starkes Spiel

Die Damen des TV Planegg-Krailling verlieren 0:3 gegen den VCO Dresden, allerdings bieten beide Teams den Zuschauern ein starkes Spiel auf hohem Niveau.

Die Damen des VCO Dresden hatten eine lange Fahrt bis ins Würmtal, fanden aber sofort ins Spiel und führten im ersten Satz von Beginn an. Im Gegensatz zu ihrer Leistung im Hinspiel zeigten sie eine souveräne Leistung in Block und Angriff und machten wenig Eigenfehler.
Doch auch die Würmtalerinnen spielten gut auf mit hohem Aufschlagdruck und sehr guten Block- und Abwehraktionen. Der erste Satz war durchweg spannend, wobei der VCO immer ein bisschen die Nase vorne hatte und den Satz mit 25:19 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Satz gingen die Dresdnerinnen ebenfalls direkt in Führung, allerdings konnten die Damen vom TV Planegg-Krailling beim Stand von 12:11 die Führung übernehmen und sie bis kurz vor Satzende halten (24:22). Dann allerdings packte der VCO Dresden noch mal an, wehrte mehrere Satzbälle des TV Planegg ab und drehte den Satz für sich. Trotz der lautstarken Unterstützung der Planegger Fans, mussten die Würmtalerinnen sich im zweiten Satz mit 25:27 geschlagen geben.

Der dritte Satz wurde dominiert von starken Angriffen des VCO Dresden, die der TV Planegg-Krailling allerdings oftmals abwehren konnte, sodass es wiederum ein sehr spannender Wettstreit der beiden Teams war. Ab dem Stand von 20:20, zeigen die jungen Spielerinnen des VCO Dresden allerdings gute Nerven und ein weiterhin mutiges und aggressives Spiel und gewinnen auch diesen Satz mit 25:22 und sammeln damit weitere 3 Punkte.

Es war ein sehr gutes Spiel auf hohem Niveau, daher hält sich die Enttäuschung über die Niederlage in Grenzen. Wir bedanken uns bei den Fans für ihre Unterstützung und geben natürlich morgen gegen den TSV Ansbach wieder Vollgas!

MVP (gold): Deborah Scholz
MVP (silber): Nadine Raß