Deutlich besser als im Hinspiel

Deutlich besser als im Hinspiel

TV Planegg-Krailling – VC Neuwied 77 0:3 

Deutlich besser als im Hinspiel

VC Neuwied spielt wie erwartet sehr gut auf, doch die Damen des TV Planegg-Krailling schlagen sich wesentlich besser als im Hinspiel. Dennoch eine 0:3 Niederlage.

Letzten Samstag hatte der TV Planegg-Krailling die Mädels vom VC Neuwied zu Gast, die schon lange den zweiten Platz in der Tabelle der zweiten Bundesliga Süd verteidigen. Somit war klar, dass das Team um Sven Lehmann einen sehr starken Gegner erwartete, der in dieser Saison bisher gerade einmal fünf Niederlagen kassierte. Ziel war auf jeden Fall, einen besseren Eindruck zu hinterlassen als im Hinspiel, das mit einem sehr deutlichen 3:0 (13:25, 7:25, 19:25) an Neuwied ging. 
So zeigten die Planeggerinnen von Anfang an viel Kampfgeist. Mit dem lautstarken Publikum im Rücken konnten sie sich bis zum Spielstand von 12:10 zunächst die Führung sichern. Allerdings ließen sich die weit angereisten Gegner davon nicht verunsichern und bewiesen, dass sie nicht ohne Grund eine so starke Tabellenposition belegen. Bis zu einem Spielstand von 13:13 lieferten sich die beiden Mannschaften noch ein gutes Spiel. Zunehmende Unsicherheiten auf Planegger Seite sowie einige ärgerliche Aufschlagfehler gaben den Gegnerinnen die Chance, ihre Erfahrung und Spielsicherheit für sich zu nutzen und in Führung zu gehen. Diese Führung baute der VC Neuwied bis zu einem 22:15 immer weiter aus und entschied somit den ersten Satz mit einem 25:19 für sich. 
Der zweite Satz verlief ähnlich wie der erste: die Planeggerinnen umkämpften jeden Ball und machten es dem Team aus Neuwied nicht ganz einfach. Der Leistungsunterschied zeigte sich nun aber vor allem im Aufschlag: während die gegnerische Mannschaft immer druckvoller aufschlug, wurde Planegg zunehmend unsicher. Allein im zweiten Satz verschenkten die Mädels 3 Punkte durch Aufschlagfehler, wobei kein einziger Punkt durch Aufschläge erreicht wurde. Damit musste leider auch der zweite Satz mit 20:25 an den VC Neuwied abgegeben werden. 
Im dritten Satz hielten die Gegnerinnen ihre solide Leistung und die Mädels des TV Planegg-Krailling konnte nicht mehr so gut dagegenhalten. Zwar sicherte man sich durch Angriff und Block weiterhin Punkte, doch die Neuwiederinnen zeigten insgesamt mehr Sicherheit auf dem Spielfeld und entschieden somit auch den dritten Satz mit einem nun deutlicheren 25:16 für sich. 
Die Planeggerinnen präsentierten sich also deutlich besser als im Hinspiel und haben somit zumindest dieses Ziel erreicht. Im kommenden Auswärtsspiel gegen den VC Wiesbaden, sollen aber wieder Punkte her, um sich in der Tabelle weiter nach oben zu arbeiten. 
MVP auf Seiten des TV Planegg-Krailling wurde Chantal Martin, die Neuwied durch ihre starken Angriffe unter Druck setzen konnte.

Leave a Reply