Damen 1 traten lange Reise nach Neuwied an

Damen 1 traten lange Reise nach Neuwied an

VC Neuwied 77 – TV Planegg-Krailling 3:0

Damen 1 traten lange Reise nach Neuwied an

Das war wohl leider ein Schuss in den Ofen.

Trotz einer langen, 7-stündigen Anfahrt nach Neuwied, gingen die Mädels des TV Planegg-Krailling motiviert in das Spiel gegen den bis dahin 3.-Platzierten. Schließlich war klar, dass bald wieder ein paar Punkte auf dem Konto der Aufsteiger-Mannschaft eingehen müssen, um sich eine bessere Position in der Tabelle der 2. Bundesliga Süd zu sichern. Dennoch fand das Team nur holprig ins Spiel und viele Eigenfehler bei Annahme- und Block-Abwehr-Aktionen verunsicherten die Spielerinnen. Zwar konnte man sich vor allem zu Beginn des ersten Satzes immer wieder an die gegnerische Mannschaft herankämpfen und knappe Punktestände (4:6, 6:8) herausspielen, jedoch musste der Satz letzten Endes mit einem recht deutlichen 13:25 an die überlegenen Neuwiederinnen abgegeben werden. Im zweiten Satz kapitulierten die Mädels aus Planegg nahezu und lagen schnell mit einem 5:12 hinten. Zunehmende Unsicherheiten in Abwehr und Angriff brachten das Team dann völlig aus dem Konzept und der zweite Satz ging mit einem klaren 25:7 an den VC Neuwied. Das Spiel schien schon fast gelaufen zu sein, als die beiden Mannschaften in den dritten Satz starteten. Die Planneggerinen packte aber noch einmal der Kampfgeist und sie sicherten sich zunächst mit einem 15:15 den Gleichstand. Die Gästemannschaft aus Bayern schien trotz weiterer Eigenfehler besser ins Spiel gefunden zu haben und Druck auf die Gegner ausüben zu können. Doch Neuwied konnte diesem Druck standhalten und schaffte es, sich eine Führung von 16:20 auszubauen. Nach einer Auszeit hoffte man aus Planegger Sicht noch auf eine Wendung des Spiels. Allerdings hielt der VC seine solide Leistung und beendete das Spiel mit einem 19:25. Somit traten die 13 Spielerinnen um Sven Lehmann mit einer weiteren Niederlage die lange Heimreise an und hoffen nun, beim kommenden Heimspiel gegen den VC Wiesbaden II endlich die nächsten 3 Punkte holen zu können.